Die Vereinssportseiten für Frankfurt [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Schwimmen
Tischtennis
Handball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Basketball: (Fraport Skyliners e.V.)
 
91:80 Heimsieg bringt Artland Dragons als Achtelfinal-Gegner

In Bestbesetzung entscheiden die FRAPORT SKYLINERS Juniors das letzte Hauptrundenspiel in Basketball City Mainhattan für sich und treffen damit im Playoff-Achtelfinale auf die Artland Dragons aus Quakenbrück. Insbesondere Tomas Dimsa legt am Samstagabend, innerhalb eines starken Kollektivs, erneut gute Statistiken auf (19 Pkt, 5 Ass).

Das Wichtigste auf einen Blick

- Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
- Punkte: Tomas Dimsa (19 Punkte)
- Rebounds: Niklas Kiel, Johannes Richter (je 5 Rebounds)
- Assists: Max Merz, Stefan Ilzhöfer, Tomas Dimsa (5 Assists)
- Die Viertel in der Übersicht: 27:20 17:22 29:17 18:21

Stimmen zum Spiel

Eric Detlev (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Mit dem Sieg heute haben wir unser Saisonziel erreicht. Einerseits wollten wir natürlich in die Playoffs und zum anderen konnten wir mit dem Erfolg gegen Elchingen heute jedes Team der Liga mindestens einmal in dieser Saison schlagen. Das gibt auf jeden Fall Selbstvertrauen für die Playoffs. Das übergeordnete Ziel ist ohnehin von Jahr zu Jahr besser zu werden. Jetzt haben wir die Hauptrunde als Dritter abgeschlossen, was bislang unsere beste Platzierung ist. Im letzten Jahr konnten wir ein Playoff-Spiel gewinnen, was ein erster großer Erfolg war. In diesem Jahr wären zwei Siege in den Playoffs toll. Dazu müssen wir auf jeden Fall weiterhin konsequent spielen, denn die Playoffs haben ihre eigenen Regeln und Nachlässigkeiten werden noch eher bestraft."

Spielverlauf

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors beginnen das letzte Heimspiel der Hauptrunde mit Max Merz, Travis Thompson, Tomas Dimsa, Niklas Kiel und Johannes Richter. In der etwas überhasteten Anfangsphase erwischen die Frankfurter den besseren Start 5:0 (2.). Die Juniors zeigen sich an beiden Enden des Feldes hellwach, spielen sich in der Offensive gut frei und agieren engagiert in der Defensive 17:4 (6.). Doch auch die Elchen finden langsam aber sicher in ihren Rhythmus und machen durch einen 11:0-Lauf Boden gut 17:15 (8.). Bis zum Ende des punktereichen ersten Viertels können die Gastgeber ihren Vorsprung wieder vergrößern 27:20 (10.).

Niklas Kiel eröffnet den zweiten Spielabschnitt per Dreier und beweist somit, dass er nicht nur in Korbnähe eng verteidigt werden muss 30:20 (11.). In den folgenden Minuten haben die Kontrahenten Schwierigkeiten im Angriff kontrolliert zum Abschluss zu kommen, bedingt durch eine starke Defensivleistung beider Mannschaften 34:25 (14.). Erneut kämpfen sich die ScanPlus Baskets per 12:0-Lauf zurück und können nach Korbleger durch Filmore Beck zwischenzeitlich sogar die Führung übernehmen. 37:39 (18.). Zur Halbzeitpause liegen die Juniors allerdings wieder knapp vorn 44:42 (20.).

Die Hessen spielen zu Beginn des dritten Viertels konsequent ihre Systeme durch und sind aufmerksam in der Defensive, was sich in einem 8:0-Lauf wiederspiegelt 52:42 (22.). Tomas Dimsa blockt in einer schönen Aktion den Korbleger von Mario Simic. Die Schwaben versuchen sich zwar durch ihre agile Offensive im Spiel zu halten, finden jedoch gleichzeitig keinen Weg, die treffsicheren Frankfurter effektiv zu verteidigen 63:53 (27.). Bis zum Viertelende können die Juniors ihren Vorsprung weiter ausbauen 73:59 (30.).

Der Auftakt des finalen Spielabschnitts gleicht der Anfangsphase der Partie. Während die Elchen versuchen mit temporeichem Basketball heranzukommen, wollen die Hausherren den Sack zu machen und überdrehen leicht 77:63 (33.). Headcoach Eric Detlev fordert seine Mannschaft auf die Ruhe zu bewahren und animiert damit zu hervorragendem Teamplay 86:70 (36.). In den Schlussminuten nehmen die Gäste, und insbesondere der ehemalige Frankfurter Filmore Beck, noch einmal alle Kräfte zusammen, können die Auswärtsniederlage jedoch nicht abwenden. Die FRAPORT SKYLINERS Juniors gewinnen das letzte Hauptrundenspiel vor heimischer Kulisse mit 91:80 (40.).


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 8314 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 08.03.2016, 11:32 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 01.09. (Fraport Skyliners e.V.)
85:59 Shavon Shields mit gutem Einstand beim Testspielsieg gegen Tübingen
- 01.09. (Fraport Skyliners e.V.)
77:59 FRAPORT SKYLINERS zeigen gute Ansätze bei Testspielsieg gegen Köln
- 12.05. (Fraport Skyliners e.V.)
65-71 FRAPORT SKYLINERS gehen mit 2:0 in Führung Spiel 3 am Samstag in Frankfurt
- 11.04. (Fraport Skyliners e.V.)
87:91 Bei Offensivspektakel die Nerven behalten
- 04.04. (Fraport Skyliners e.V.)
59-77 Einfache Würfe und Rebounds als Schlüssel zum Auswärtserfolg
- 01.04. (Fraport Skyliners e.V.)
91:75 FRAPORT SKYLINERS stehen im FIBA Europe Cup Final Four
- 29.03. (Fraport Skyliners e.V.)
100:65 Erster Hunderter der Spielzeit bringt höchsten Saisonsieg
- 29.03. (Fraport Skyliners e.V.)
61:73 Juniors siegen im Artland und stehen erstmals im Viertelfinale
  Gewinnspiel
Was ist die gültige Trefferfläche beim Degenfechten?
Der ganze Körper
Nur der Oberkörper
Die Arme
Der Kopf
  Das Aktuelle Zitat
Michael Lusch
Ich kann mich an kein Spiel erinnern, bei dem so viele Spieler mit der Barriere vom Platz getragen wurden.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018